0 km

Pferderatgeber

Weidedüngung - Bodenproben und Laboranalyse für eine nachhaltige Pferdeweide

Es gibt kein „Allheilmittel“ für gepflegte Pferdeweiden, dafür sind die Gegebenheiten einfach zu unterschiedlich die durch viele Faktoren wie zum Beispiel Bodenbeschaffenheit, Anzahl der weidenden Pferde im Verhältnis zur Weidegröße usw. beeinflusst werden. Um den, durch Verbiss auftretenden, Nährstoffentzug flächendeckend zu kompensieren, muss die Weide regelmäßig gedüngt werden. Die Mindestdüngung garantiert die Leistungsfähigkeit der Grasnarbe; darüber hinaus kann durch die Düngung eine „Bestandslenkung“ der Kräuter und Gräser vorgenommen werden.

Düngung für Boden, Pflanzen und Tier

Gezielte Düngung hilft der Grasnarbe und damit auch den auf ihr weidenden Tieren. Die Düngung ist der Garant für die Beseitigung aktueller Mängel und hilft die Bedürfnisse der Pferde zu erfüllen. Die Natriumdüngung kann zum Beispiel die Fresslust – oder auf der Fohlenweide eine Kalzium/Phosphatdünung das Kalzium-/Phosphorverhältnis – beeinflussen. Durch Einsatz von Kaliumdünger ist es unter anderem möglich, Moosteppiche einzudämmen und gleichzeitig den Kleewuchs zu fördern.

Professionelle Bodenanalyse im Labor

Zur Grundlage einer sachgerechten Dünung gehört eine fachgerechte Bodenanalyse. Es sollte, neben den Hauptnährelementen Kalzium, Kalium, Magnesium, Phosphor und Stickstoff, gelegentlich auch auf Spurenelemente wie Kupfer und Zink getestet werden. Nur wenn die richtige Düngermenge zur richtigen Zeit fachgerecht ausgebracht wird, bleibt ein abwechslungsreicher und vitaler Aufwuchs dauerhaft erhalten. Von allgemeinen Düngeempfehlungen ist abzusehen, wenn der aktuelle Nährstoffvorrat im Boden nicht bekannt ist. Der Aufwand einer Laboranalyse lohnt sich.

Wiederholung alle 4 Jahre der Bodenproben

Die Bodenuntersuchungen sollten in einem Abstand von 5 Jahren wiederholt werden. Ansprechpartner dafür sind zum Beispiel die landwirtschaftlichen Forschungsanstalten. Die für den jeweiligen Standort zuständigen Landwirtschaftskammern oder Landwirtschaftsämter helfen bezüglich der Adressen gerne weiter oder schauen Sie hier unter den Kleinanzeigen Ihrer Region.

Kompost als Dünger

Guter Kompost – Mist sachgerecht zu kompostieren ist allerdings eine „Kunst“ und mit viel Arbeit verbunden – ist stets eine sehr gute Möglichkeit um eine dichte und stabile Grasnarbe mit ausreichender Pflanzenvielfalt zu erzielen. Auch unter den markt.de Kleinanzeigen finden Sie regelmäßig Anbieter fachgerechter Kompostierung. So erhalten Sie eine nachhaltige Pferdeweide.

 

 

     Twittern         

 

 

Aktuelle Kleinanzeigen für Pferdeweiden, Reitställe und Pferdeboxen:

Weidezaungerät mit Batterie in 37215
Weidezaungerät mit Batterie

Wegen Schafzuchtaufgabe verkaufe ich mein Weidezaungerät und zwei Batterien eine hat 88 Ahm die andere 36Ahm beide Batterien sind noch nicht mal ein Jahr alt

180 € VB

37215 Witzenhausen

01.11.2021

Traumhafter Pensionsplatz g. Mithilfe zu vergeben in 34576
Traumhafter Pensionsplatz g. Mithilfe zu vergeben

Wir bieten einen freien Pensionsplatz in ruhigem, traumhaft gelegenen Privatstall gegen Mithilfe. Du müsstest 3x wöchentlich morgens den Stall machen. Misten, füttern und abäppeln der Paddocks. Der...

Zu verschenken

34576 Homberg (Efze)

29.10.2021

 

Weitere Ratgeber im Pferderatgeber zum Thema Pferdeweiden:

Die Pferdeweide - Planung der Weidenutzung bei Pferdehaltung

Verunkrautung der Weidenarbe: Wie sind Pferdeweiden zu pflegen?

Die Verdauung der Pferde - vom Kauen, Magen bis Darm

Der Weideauftrieb und die Weidedauer - Tipps für die Pferdehaltung

Weidedüngung - Bodenproben und Laboranalyse für eine nachhaltige Pferdeweide

Wie die Bewegung, so die Verpflegung - die richtige Ernährung Ihres Pferdes